In Dir steckt mehr. Sei Du selbst: in Deiner persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung, beim Erbringen starker Leistungen, beim gemeinsamen Erarbeiten und beim Erreichen Deiner Ziele.
Wir möchten dir die Lehre bei Heron vorstellen. Sie bietet dir die besten Voraus­setzungen, um in der Welt der Innovation und Technik ein ­erfolgreiches Berufs­leben zu starten.

Welche Lehrberufe wir in der Heron Innovations Factory ausbilden? Hier erfährst du mehr

Innovativ anders oder anders innovativ?

Wir sind beides.
Innovation ist unsere Leidenschaft – und Du bist ein Teil davon. In Deiner Lehre bekommst Du die Möglichkeit, aktiv an neuen Projekten mitzuwirken, sowohl in unserer Innovations Factory als auch im Ausland.

So vielfältig wie unsere Mitarbeiter, so vielfältig sind unsere Produkte. Ob Konstruktion oder Montage, Profiltechnik oder Transportroboter – die richtige Mischung macht den Unterschied.

Top Lage, top Maschinenpark, top Sauberkeit – unsere moderne und helle Technikerschmiede ist ein Arbeitsumfeld, in dem Du Dich wohlfühlst.

Technik ist Zukunft. Bei Heron gestaltest Du Deine Zukunft.

Du bringst handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mit? Du nimmst Herausforderungen mit Freude an und zeigst vollen Einsatz?

Dann bist Du bei uns genau richtig!

In interessanten Projekten, bei der Entwicklung neuer Produkte oder beim Rotationsprogramm während Deiner Lehre – es bleibt spannend.

  • Mach deinen Weg

    mit einer Lehre



Wir möchten dich motivieren, den Ausbildungsweg „Lehre“ zu gehen. Es gibt viele Fakten und Aspekte, die für diesen Weg sprechen:
  • Die Kombination aus Praxis und Theorie bietet eine hervorragende Grundlage, um das Berufsleben erfolgreich zu gestalten.
  • Technische Nachwuchskräfte sind stark gefragt. Die Lehre ist eine international hoch angesehene Ausbildung und Lehrabsolventen haben die besten Chancen auf tolle Karrieren – in Vorarlberg und in der ganzen Welt.
  • In der Lehre haben die jungen Nachwuchstechniker einen großen Stellenwert. Das Ausbildungsniveau ist sehr hoch und in unseren Teams ist es selbstverständlich, dass wir mit euch Lehrlingen auf Augenhöhe arbeiten.
  • Mit der Lehre stehen dir alle Wege offen: Du kannst parallel zur Lehre die Matura machen und danach einen Aufbaulehrgang an der HTL oder ein Studium beginnen. Eines ist garantiert: Mit deinem erfolgreichen Lehrabschluss hast du bei Heron einen interessanten Arbeitsplatz mit besten Zukunftsperspektiven.
  • Wirf einen

    Blick auf uns



Die Heron Innovations Factory ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen aus Vorarlberg. Ihr Ursprung liegt in der Entwicklung und im Bau maßgeschneiderter Montageautomaten. Daraus entstanden seit 1987 vier selbständig agierende, international tätige Tochtergesellschaften: Robotunits, Servus Intralogistics, Heron CNC-Technik und Safedi.
Die Heron Innovations Factory ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen aus Vorarlberg. Ihr Ursprung liegt in der Entwicklung und im Bau maßgeschneiderter Montageautomaten. Daraus entstanden seit 1987 vier selbständig agierende, international tätige Tochtergesellschaften: Robotunits, Servus Intralogistics, Heron CNC-Technik und Safedi.

Heron
Innovations Factory

Dazu zählen:

ROBOTUNITS
Auf der Basis des Automatisierungsbaukastens entwickelt, produziert und liefert Robotunits hochwertige Fördertechnik, Linearachsen- und Schutzzäune sowie Profilsysteme für die Handhabungs- und Montagetechnik.

SERVUS INTRALOGISTICS
Servus ist der weltweit einzige Intralogistik-Anbieter für die schnittstellenlose Automatisierung der gesamten Lager- und Produktionslogistik. Herzstück ist der intelligente und autonome Transportroboter ARC (Autonomous Robotic Carrier).

HERON CNC-TECHNIK
Das Unternehmen ist auf die Metall- und Kunststoffbearbeitung auf CNC Dreh- und Fräsmaschinen spezialisiert. Die Leistungen umfassen sowohl die Fertigung von Prototypen als auch Serienteilen.

SAFEDI
Safedi ist ein münzgroßer Clip, der Nahkontakte erfasst und mit Contact Tracing Infektionsketten analysiert – ganz ohne die Verwendung personenbezogener Daten.

Gründung
1987
Niederlassungen
USA, Italien, Australien
Techniker­schmiede
40
Lehrlinge
Derzeitige Ausbildungsplätze
8 Elektrotechnik
9 Konstruktion
13 Maschinenbau-technik
9 Zerspanungs-technik
1 Büro
Beschäftigungsanzahl
400
Mitarbeiter Weltweit
KUNDEN: Google, Audi, Michelin, Miele, Zumtobel, Liebherr, Schelling, Omicron UVM.
  • Erfolgsgeschichten



Du hast nach der Lehrzeit einen sicheren Arbeitsplatz und vielseitige Zukunftsperspektiven. Unabhängig vom erlernten Lehrberuf geben wir Dir die Möglichkeit, Deine Zukunft nach Deinen Interessen zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel, in Australien oder den USA zu arbeiten?
Du hast nach der Lehrzeit einen sicheren Arbeitsplatz und vielseitige Zukunftsperspektiven. Unabhängig vom erlernten Lehrberuf geben wir Dir die Möglichkeit, Deine Zukunft nach Deinen Interessen zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel, in Australien oder den USA zu arbeiten?

Lass dich von unseren ehemaligen Lehrlingen für eine Lehre ermutigen und Dich für Deine Zukunft inspirieren.

Manuel Gmeiner

hat die Lehre zum Zerspanungstechniker absolviert und leitete bereits nach 6 Jahren das Unternehmen Heron CNC-Technik mit 25 Mitarbeitern.

Wie die meisten 15-Jährigen wusste ich nicht, was ich beruflich machen wollte. Bei der Firma Heron standen mir immer alle Türen offen. Daher entdeckte ich schnell mein Interesse an der Technik und der Zerspanung. Mittlerweile, als Leiter von Heron CNC-Technik, habe ich einen spannenden und abwechslungsreichen Job, in dem ich mich rundum wohlfühle.

Sonja Forstner

hat mit einer Lehre als Maschinenbautechnikerin bei Heron gestartet und ist 4 Jahre nach ihrem Abschluss bereits Teamleiterin in der Robotunits Projektierung.

Mit 19 Jahren habe ich mit meiner Lehre zur Maschinenbautechnikerin angefangen. Im Laufe der Lehrzeit lernte ich unterschiedliche Abteilungen der Heron-Tochterfirmen kennen. In der Projektierung bei Robotunits fühlte ich mich immer besonders wohl. Nun bin ich seit 8 Jahren im Unternehmen und habe mich zur Teamleiterin hochgearbeitet – mit Fleiß, Motivation und Zuversicht

Yannick Bösch

hat mit 15 Jahren eine Lehre als Maschinenbautechniker angefangen. Er ist seither als Monteur für Servus Intralogistics tätig und wird in diesem Jahr seine zweite Lehre bei uns als Elektrotechniker abschließen.

Nach meinem Lehrabschluss als Maschinenbautechniker war ich für Servus Intralogistics zwei Jahre als Monteur unterwegs. Dabei habe ich erkannt, dass zusätzliches Expertenwissen im Bereich Elektrotechnik bei meiner fachlichen Weiterentwicklung nützlich ist. Deshalb habe ich mich für eine zweite Lehre als Elektrotechniker entschieden. In Zukunft kann ich dann auch die elektrischen Arbeiten an den Servus-Anlagen übernehmen.

Alexander Ceric

begann seine Karriere in der Heron Innovations Factory mit einer Lehre als Konstrukteur. Mittlerweile betreut er als Servus Projektierer Kunden auf der ganzen Welt.

Ich war 15 Jahre alt, als ich meine Lehre bei Heron als Konstrukteur startete. Während meiner Ausbildungszeit durfte ich in den verschiedensten Bereichen Erfahrungen sammeln. Am Ende meiner Lehrzeit bekam ich die Chance, in der Servus Projektierung anzufangen. Mittlerweile betreue ich weltweit Kunden aus allen Branchen. Wenn ich bei Abschluss eines Projekts die fertigen, von mir projektierten Anlagen vor Ort betrachte, bin ich richtig stolz.